Gut zu wissen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um Arbeitsmedizinische Versorgung und Betriebsmedizin.

  • gut zu wissen…

    Schweigepflicht

    Der Betriebsarzt unterliegt der ärztlichen Schweigepflicht. Mitteilungen an den Unternehmer/Arbeitgeber haben sich auf diejenigen Aussagen zu beschränken, die zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften erforderlich sich oder bedürfen der Einwilligung des Betroffenen.

  • gut zu wissen…

    Weisungsfreiheit

    Der Betriebsarzt ist dem Unternehmer direkt unterstellt und ist weisungsfrei.

  • gut zu wissen…

    Betriebsrat

    Falls ein Betriebsrat vorhanden ist, ist der Betriebsarzt verpflichtet mit diesem zusammen zu arbeiten. (§9 ASIG)

  • gut zu wissen…

    ab einem
    Angestellten

    Unabhängig von der Branchenzugehörigkeit eines Unternehmens ist die Bestellung eines Betriebsarztes vorgeschrieben, sobald mindestens ein Angestellter beschäftigt wird.

  • gut zu wissen…

    alle
    Unternehmen

    Für alle Unternehmen gilt: Jeder sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter ist durch einen Betriebsarzt zu betreuen (§2 ASiG), darüber hinaus hat jeder Betrieb eine Fachkraft für Arbeitssicherheit zu bestellen (§5 ASiG). Die Übertragung von Aufgaben regeln §3 und §6 des ASiG.

  • gut zu wissen…

    externer
    Betriebsarzt

    Während bei größeren Unternehmen ein Betriebsarzt in der Regel fest angestellt ist, haben kleinere Betriebe immer die Möglichkeit, externe Betriebsärzte zu beauftragen. Je nach Anzahl der Beschäftigten im Betrieb kann bei der Betreuung durch einen externen Betriebsarzt zwischen unterschiedlichen Modellen gewählt werden.

  • gut zu wissen…

    Unternehmermodell
    bis 50
    Beschäftigte

    Betriebe bis zu maximal 50 Beschäftigten können zwischen der sog. Regelbetreuung und der alternativen bedarfsorientierten Betreuung, dem so. Unternehmermodell, wählen.

  • gut zu wissen…

    je nach
    Unternehmensgröße

    Die Regelbetreuung unterscheidet sich nach Unternehmensgröße: Bei einem Betrieb mit bis zu 10 Beschäftigten besteht sie aus der Grundbetreuung und einer anlassbezogenen Betreuung. Ein Betrieb mit mehr als 10 und bis zu maximal 50 Beschäftigten unterteilt die Regelbetreuung ebenso in Grundbetreuung sowie in eine sog. bedarfsorientierte Betreuung.

  • gut zu wissen…

    kein
    Unternehmermodell
    über 50
    Beschäftigte

    Betriebe ab 50 Mitarbeitern haben keine Wahlmöglichkeit: Auch bei Ihnen unterteilt sich das Regelmodell in Grundbetreuung und in bedarfsorientierte Betreuung. Ein Unternehmermodell gibt es in diesem Falle nicht.

  • gut zu wissen…

    Vertrag als
    Nachweis

    Nach Festlegung des Betreuungsumfangs und Klärung aller Modalitäten und Fragen erhalten Sie den unterschriebenen Vertrag über die Bestellung des Betriebsarztes als Nachweis gegenüber den Behörden. Wir vereinbaren mit Ihnen Termine für die Betreuung vor Ort oder in unserer Praxis entsprechend Ihrer Anforderungen.

  • gut zu wissen…

    dringender
    Beratungsbedarf

    Bei dringendem Beratungsbedarf – z.B. bei Arbeitsunfällen, Schwangerschaft, Eingliederungsmaßnahmen oder besonderen Vorkommnissen sind wir für Sie telefonisch und per Mail immer auch kurzfristig erreichbar.

  • gut zu wissen…

    Gefährdungsbeurteilung

    Jeder Unternehmer ist dafür verantwortlich, dass für seine Firma eine Gefährdungsbeurteilung angefertigt wird. Dem Unternehmer bietet sich durch die Gefährdungsbeurteilung die Chance, Arbeitsplätze und Abläufe sicherer und gesundheitsgerechter zu gestalten und so das Wohlergehen der Firma zu erhöhen.

Möchten Sie mehr erfahren oder einen Termin vereinbaren?

Nehmen Sie Kontakt
mit uns auf!
Anschrift

BEMEDOH GmbH
Betriebsmedizin Ostholstein
Bergstraße 7
23701 Eutin

Bürozeiten
  • Mo – Di

    8 - 17 Uhr

  • Mi – Do

    8 - 15 Uhr

  • Fr

    8 – 12  Uhr

© Bemedoh GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

© Bemedoh GmbH. Alle Rechte vorbehalten.